News

Der Schwibbogen: Wie ist er entstanden und warum ist er heute als Weihnachtsdekoration so weit verbreitet?

Sobald in Deutschland alljährlich der 1. Advent gefeiert wurde, kann man bei abendlichen Spaziergängen meist in vielen Häusern das sanfte Leuchten verschieden gestalteter Schwibbögen in den Fenstern sehen. Bei diesen handelt es sich um halbrunde Aufsteller mit motivischen Verzierungen, an deren Oberseite eine unterschiedliche Anzahl an Kerzen oder anderen Lichtquellen angebracht ist.

Noch eine Woche: Das sind die Highlights auf dem Dresdner Striezelmarkt

© weihnachtsmarktdresden.com
Die Vorfreunde steigt- in genau einer Woche eröffnet der 581. Dresdner Striezelmarkt. Das heißt für uns, Zeit alle Highlight noch einmal kurz vorzustellen. Insgesamt warten rund 250 Verkaufsstände auf die Besucher – von exotischem Glühbier über die klassische ½ Meter Bratwurst (es gibt auch die kleine Variante) bis hin zu allerlei süßen Leckereien wie dem typischen Dresdner Baumstriezel. Kulinarisch ist für jeden etwas dabei und auch das Bühnenprogramm kann sich mit zahlreichen Highlights sehen lassen.

Zur Eröffnung: Was ist neu auf dem Striezelmarkt 2015?

© weihnachtsmarktdresden.com
In genau zwei Wochen eröffnet der nunmehr 581. Dresdner Striezelmarkt – der perfekte Zeitpunkt um in einer kleinen Vorschau die Neuerungen für 2015 vorzustellen. Jetzt schon vormerken: die offizielle Eröffnung beginnt am 26.11.15 um 15 Uhr mit einem Ökumenischen Gottesdienst in der Dresdner Kreuzkirche. Im Anschluss findet die große Eröffnungsfeier auf dem Altmarkt statt.

Ausklang des 579. Striezelmarktes an Heiligabend

striezelmarkt abend © Torsten Hufsky
Alle Jahre wieder: es wurde gelacht, getrunken und dem Weihnachtsfest besinnlich entgegen gefiebert. Nun ist es endlich soweit, der Heilige Abend ist zum Greifen nah, doch auch am 24.12. empfängt der Striezelmarkt seine Besucher noch bis 14 Uhr mit allerlei lauschigem Programm.

Sächsische Bergmannsweihnacht auf dem Striezelmarkt

In jedem zweiten Jahr findet traditionell ein Trachten- und Musikfest der sächsischen Bergbaukultur, die sogenannte Bergparade, statt. Dieses Mal wird es stattdessen am 21.12. die Sächsische Bergmannsweihnacht geben, weil das gebräuchliche Abschlusskonzert auf dem Gelände des Kulturpalasts wegen Umbauarbeiten nicht stattfinden kann.

Weihnachtliche Klänge am Tag der Kreuzkirche

Tag der Kreuzkirche © Kreuzkirche (Gonzalo Malpartida/Flickr, CC BY-SA 2.0)
Die geschichtsträchtige Dresdner Kreuzkirche ist aufgrund ihrer Nähe zum Altmarkt geradezu mit diesem verbunden und ein fester Bestandteil des alljährigen Striezelmarkts. Am Tag der Kreuzkirche (20.12.2013) dürfen sich Besucher auf ein einfühlsames und harmonisches Weihnachtsprogramm mit allerlei Musik und Attraktionen freuen.

Feier des größten begehbaren Schwibbogens am 3. Advent

Auch am Adventssonntag gibt es wieder etwas zu feiern: den größten begehbaren Schwibbogen der Welt, welcher stolze 13 Meter breit und über 6 Meter hoch ist. Am 15.12.2013 kann man ihn, wie jedes Jahr, in voller Pracht auf dem Dresdner Striezelmarkt erleben. Auf dem Schwibbogenfest bekommt man an der Geschichtenbühne weihnachtliche Melodien und viel Wissenswertes rund um die Traditionen und Bräuche der Schwibbogenkunst zu hören, während man nebenbei leckere Snacks und Getränke der umliegenden Ständen schlemmen kann.

Die Sternstunden laden zum Träumen ein

Am Freitag empfängt der Striezelmarkt seine Besucher wie jedes Jahr zum funkelnden Vergnügen bis in die Nacht. Bis 23 Uhr öffnet der älteste Weihnachtsmarkt Deutschlands seine himmlischen Pforten. Ein Streifzug durch die hübsch beleuchteten Gässchen der barocken Innenstadt und ein Bummeln an den zahlreichen Buden wird ein Genuss in aller Ruhe.

Kulinarische Leckereien auf dem Striezelmarkt

stollen-dresden ©Fotolia.com / Klaus-Peter Adler
Frische Pfefferkuchen, wohlig warm duftender Baumstriezel oder ein traditionelles Stück vom Dresdner Christstollen? Wer die vorweihnachtliche Stimmung auf dem Striezelmarkt in vollen Zügen genießen möchte, kommt an einem heißen Glühwein und etwas Süßem zum Naschen nicht vorbei. Getreu nach dem Motto "man gönnt sich ja sonst nichts" darf hier herzlichst geschlemmt werden.

Heiße Vielfalt: Glühweinsorten auf dem Dresdner Striezelmarkt

Glühweinsorten Weihnachtsmarkt © Pixelio.de / Joujou
Glühwein ist ein Heißgetränk, das eng mit der Weihnachtszeit verbunden ist und von den Weihnachtsmärkten gar nicht mehr wegzudenken ist. Mit seinem würzigen Geschmack und seinem typischen Geruch gehört es genauso wie Lebkuchen und selbstgebackene Plätzchen einfach zur Adventszeit. Und wer liebt es nicht, seine kalten Hände an die heiße Tasse zu pressen und zu genießen, wie es einem warm die Kehle runter rinnt und frostige Hände und Füße aufwärmt. Dabei erfreut sich nicht nur der traditionelle Glühwein großer Beliebtheit. An den zahlreichen Glühweinständen werden die verschiedensten Sorten angeboten.

Vorfreude auf das 20. Dresdner Stollenfest

Morgen Kinder wird’s was geben und da werdet nicht nur ihr euch freuen. Wie eine riesen Portion Butter, Mehl und Zucker eine Stadt in Aufruhr versetzen kann, wird am Sonnabend dem 7. Dezember 2013 auf dem Dresdner Altmarkt zu beobachten sein. Auf dem Dresdner Stollenfest bieten allerlei Gäste von Rang und Namen ab 10.30 Uhr ein buntes Bühnenprogramm.

Der 579. Dresdner Striezelmarkt wird feierlich eröffnet

striezelmarkt © Jens Kirchschläger

Heute, also am 27.11.2013, wird der 579. Dresdner Striezelmarkt mit dem traditionellen ökumenischen Gottesdienst in der Kreuzkirche eingeleitet und im Anschluss auf der Geschichtenbühne feierlich eröffnet. Bei dieser Eröffnungszeremonie auf dem Altmarkt kann man sich um 16 Uhr davon bezaubern lassen, wie die weltgrößte erzgebirgische Stufenpyramide zum Laufen gebracht und der in diesem Jahr 2013 mm lange Christstollen angeschnitten wird.

Stressfrei zum Striezelmarkt mit Bus und Bahn

weihnachtsmarkt bus © Pixelio.de / Rainer Sturm
Weihnachtsmärkte in Dresden sind jedes Jahr ein Highlight und locken unzählige Besucher an. Leider herrscht der Weihnachtstrubel nicht nur in den Geschäften, sondern auch auf den Straßen. Mit dem Auto zum Weihnachtsmarkt zu wollen, raubt einem also nicht nur die Möglichkeit, gemütlich einen heißen Glühwein zu trinken, sondern könnte unter Umständen auch Nerven kosten. Dabei ist es nicht nur der Verkehr an sich, der für Frust sorgt. Auch die Parkplatzsuche kann sich schwierig gestalten.

Striezelmarkt 2013: Knusperhaus Vermietung gestartet

Deutschlands schönster Weihnachtsmarkt bietet das besondere Highlight für Individualisten. Das stimmungsvolle Knusperhaus ist der ideale Ort, um mit der Familie, den Kollegen oder mit Geschäftspartnern einen unvergesslichen Abend zu verbringen. Inmitten des Dresdner Striezelmarkts genießt man das festliche Ambiente des Altmarkts und findet im Knusperhaus einen gemütlichen Rückzugsort vom Weihnachtstrubel. Ausgelassene Zusammenkünfte oder erfolgreiches Networking – das Knusperhaus macht es möglich.

6. Januar – Dreikönigstag

Helige 3 Könige Fotolia.com / Flexmedia

Viele christliche Traditionen sind inzwischen einer modern geprägten Denkweise gewichen. Weihnachten und das Osterfest sind dabei zwei der Feste, die auf christlichem Gedankengut beruhen, ihren Stellenwert in der christlichen Welt aber wohl immer behalten werden. Andere christliche Feiertage werden oftmals nur noch in bestimmten Regionen zelebriert. Dies betrifft beispielsweise auch den Dreikönigstag, mit dem die Weihnachtsgeschichte des Matthäus-Evangeliums als katholisches Hochfest der "Erscheinung des Herrn" jeweils am 6. Januar gefeiert wird. Erstmals wurde dieser Tag, an dem laut der Legende die Weisen aus dem Morgenland anhand des Sterns von Bethlehem zu Jesus geleitet wurden, bereits im 3. Jahrhundert gefeiert. Der damals gebräuchliche und auch heute noch eigentlich korrekte Name lautete Epiphanie oder auch Theophanie.

Lebendige Geschichte der erzgebirgischen Volkskunst erleben

Wenn die Tage kürzer werden und die Weihnachtszeit naht, beginnen viele ihre Fenster mit Lichtern zu schmücken und verwandeln damit düstere Häuserfassaden in romantische Straßenzüge. Besonders im Erzgebirge beliebt, sind Schwibbögen. Aber auch außerhalb des Erzgebirges erfreut sich das in liebevoller Handarbeit gefertigte Erzeugnis der Erzgebirgischen Volkskunst großer Beliebtheit. Die kunstvollen Schwibbögen, die der Überlieferung zufolge Bergleute mit ihren Lichtern sicher nach Hause führen sollten, blicken auf eine lange Tradition zurück.

Weihnachtspyramiden – Kunstwerke mit Tradition

Nicht nur Kerzen und Lebkuchen gehören unbedingt in die Vorweihnachtszeit, auch die beliebten Weihnachtspyramiden sind vor allem im Erzgebirge nicht mehr wegzudenken. Im stimmungsvollen Kerzenlicht drehen sich die Pyramiden schon seit über 200 Jahren in Wohnzimmern, Hotelfoyers oder auf Weihnachtsmärkten. Oft sind es wirklich eindrucksvolle handgemachte Schmuckstücke, die mit sehr viel Liebe zum Detail gefertigt wurden. Fürsorglich werden die Lichtgestelle jedes Jahr wieder vom Dachboden geholt und aufgebaut damit sich die ganze Familie am Glanz der Lichter erfreuen kann.

Erfolgreiche Doppeltournee – Kreuzchor reist um die Welt

In dieser Woche sind die Kruzianer wieder in heimischen Gefilden unterwegs, nachdem sie in den letzten Wochen parallel auf zwei Tourneen in Japan und in Deutschland unterwegs waren. Im Land der aufgehenden Sonne ist der Dresdner Exportschlager sehr beliebt und füllt große Konzerthallen in Osaka, Tokio und Sapporo. Das Konzert in der Tokyo Opera City Hall am vergangenen Freitag wurde sogar vom japanischen Staatsfernsehen übertragen.

Der Umzug zum Stollenfest

Die Prozession des Riesenstollens durch die barocke Altstadt Dresdens ist immer sehr festlich gestaltet. Nach der Enthüllung des Stollens am Schlossplatz zieht der Umzug ab 11:15 Uhr mit allen Beteiligten und vielen Besuchern in Richtung Geschichtenbühne des Dresdner Striezelmarkts. Hier finden Sie eine Liste aller Umzugsbilder:

Traditionelles Kunsthandwerk aus dem Erzgebirge

Kunstvolle Holzverarbeitung aus dem Erzgebirge ist weltweit bekannt und beliebt. Bergmannsfiguren, Nussknacker und Engel, Räuchermännchen und Spieldosen sind genauso begehrt wie die typischen Schwibbögen und Flügelpyramiden. Das Zentrum des traditionellen Kunsthandwerks ist Seiffen – hier gibt es auch ein Spielzeugmuseum mit der wohl größten Sammlung erzgebirgischer Volkskunst. Der Bergmann auf einem Schaukelpferd ist das Erkennungssymbol dieses Handwerks.

XXL-Stollen fertiggestellt

Am Samstag ist es soweit. Zum traditionellen Dresdner Stollenfest wird der drei Tonnen schwere Riesenstriezel feierlich der Öffentlichkeit präsentiert. Die zahlreichen Stollenfans aus nah und fern können sich dann auf dem Dresdner Altmarkt ein Bild von den Ausmaßen des Stollens machen und gleich ein Stück probieren.

Weihnachtszeit ist Stollenzeit

Stollen Dresden Fotolia.com / Klaus-Peter Adler

Alle Jahre wieder kommt nicht nur das Christuskind, sondern auch der Dresdner Christstollen. Ob klassischer Rosinenstollen, Mohn-, Butter- oder Mandelstollen, dank der breiten Produktpalette kommt jeder auf seine Kosten. Der Dresdner Stollen ist aber nicht nur eine beliebte Weihnachtsleckerei in aller Welt, sondern auch ein wichtiger Wirtschaftszweig im Freistaat Sachsen.

Ereignisreiches erstes Adventswochenende

Das erste Adventswochenende liegt hinter uns. Bei herrlichstem Winterwetter strömten tausende von Dresdnern und ebenso viele Gäste auf den Striezelmarkt und die umliegenden Weihnachtsmärkte. Besonders zwei Veranstaltungen lockten unzählige Besucher an. Am Samstag wurde es in der Frauenkirche besonders festlich, als die Sächsische Staatskapelle unter Leitung von Christian Thielemann zum Adventskonzert des ZDF einlud. Am Sonntag gab es zum traditionellen Pfefferkuchenfest ein Programm für die ganze Familie.

Das Dresdner Pfefferkuchenfest

Zum traditionellen Pfefferkuchenfest auf dem Dresdner Striezelmarkt, sind am 2. Dezember wieder alle Dresdner sowie Besucher von nah und fern herzlich eingeladen. Die abwechslungsreiche Veranstaltung ist dem Sächsischen Handwerk und vor allem den Pfefferküchlereien der Region gewidmet und soll der Pflege dieses traditionsreichen Brauchtums dienen.

Der Pflaumentoffel zu Gast auf dem Dresdner Striezelmarkt

Pünktlich zum ersten Adventswochenende, lockt das Pflaumentoffelfest am 1. Dezember wieder viele Besucher auf die Geschichtenbühne des Dresdner Striezelmarktes. Das traditionelle Fest erinnert mit einem unterhaltsamen Programm für die ganze Familie an die Geschichte des Pflaumentoffels, der heute vor allem als liebevoll gebastelte Süßigkeit aus getrockneten Backpflaumen bekannt ist.

Beginn der Dresdner Weihnachtszeit mit Eröffnung des Striezelmarktes

In Dresden beginnt die Weihnachtsmarktsaison offiziell mit der feierlichen Eröffnung des Striezelmarktes. Und heute, am 28. November 2012, war es endlich soweit. Ab jetzt zieht Dresden als Weihnachtshauptstadt wieder tausende Besucher in die sächsische Landeshauptstadt und bietet ein Weihnachtswunderland, das keinerlei Wünsche offen lässt. Der Striezelmarkt als ältester Weihnachtsmarkt Deutschlands ist der zentrale Punkt des Adventsgeschehens und feierte heute mit einer tollen Eröffnung seinen 578. Geburtstag.

Eröffnung des Striezelmarktes

Striezelmarkt Dresden © Jens Kirchschläger
Morgen ist es soweit. Der lang ersehnte Dresdner Striezelmarkt öffnet seine Pforten. Begleitet vom Duft des Dresdner Christstollens und der zahlreichen Glühweinbuden, lädt der traditionelle Weihnachtsmarkt endlich wieder zu einem ausgedehnten Weihnachtsbummel ein. Kunsthandwerk sowie unzählige regionale und überregionale Köstlichkeiten warten darauf von Weihnachtsfans aus Deutschland und aus aller Welt entdeckt zu werden.

Weihnachtliches Programm in der Dresdner Kreuzkirche

Programm Kreuzkirche Fotolia.com / Kerstin Koch
Durch die Nähe zum Striezelmarkt ist besonders die Kreuzkirche in der Weihnachtszeit stark frequentiert. Zahlreiche Programmpunkte sorgen fast täglich für weihnachtliche Atmosphäre in der evangelischen Hauptkirche der Stadt Dresden. Orgelkonzerte und Adventsgottesdienste bilden die Programmschwerpunkte in der Vorweihnachtszeit, aber auch andere Veranstaltungen locken mit einem interessanten Programm.

Neues Stollenmädchen wurde gekürt

Eine der wichtigsten Rollen zum Stollenfest hat ein neues Gesicht bekommen. Die 19-Jährige Cynthia Brozek ist das neue Stollenmädchen für die Saison 2012/2013. Wie in jedem Jahr wurde das Dresdner Stollenmädchen aus verschiedenen Bewerberinnen, die allesamt Auszubildende im Bäcker- oder Konditorenhandwerk sind, ausgewählt. Ausschlaggebend sind Kriterien wie gute Schulnoten, Wissen über das Stollenfest und den Dresdner Stollen sowie eine besondere Beziehung zu Dresden.
Folge uns auf FaceBook Besuche uns auf Google+